unsere Teams willibrord. junior
Fotos & Berichte Schuljahr 2017/2018 Teil    : Dezember 2017 bis Februar 2018
3 1 2
Milchentdeckertour Am Mittwoch, 6. Dezember, nahm die Klasse 4c von Frau Martina Schnabel an der sogenannten Milchentdeckertour teil. Fachfrauen aus dem Schulmilch-Team NRW, unter der Leitung von Landfrau Anneliese Upgang, bereiteten zusammen mit den Kindern und ihrer Klassenlehrerin rund um das Thema gesunde Ernährung verschiedene äußerst schmackhafte Gerichte aus Obst, Gemüse und Milch zu. Hierzu hatten sie u.a. eine mobile Küche mitgebracht. Natürlich stand auch die Milch im Mittelpunkt. Ein besonderer Höhepunkt war daher - für alle Klassen am Standort Willibrordschule- der Besuch der “Kuh” Lotte. Das NRW-Milchmaskottchen Lotte zeigte den Kindern im Foyer bei fetziger Musik eine gute halbe Stunde lang einige Übungen für die Bewegungspause, die sich gut in den Unterricht integrieren lassen. Daher erhielt jede Klasse ein Poster mit den gezeigten Bewegungsübungen zum Nachlesen und Nachmachen. Zum Programm gehörte auch ein kleines Quiz - gespielt als “1, 2 oder 3” -  mit Fragen rund um Milch und Kühe. Als Belohnung gab es noch für jedes Kind wahlweise ein Milch- oder Kakaogetränk. Da Nikolaus-Tag war, besuchte Lotte dann noch zur Freude aller mit Nikolausmütze die einzelnen Klassen und überreichte jedem Kind eine Mandarine. Die Milchentdeckertour - ein tolles Projekt, welches sich gut in unser Schul-Konzept zur gesunden Ernährung bzw. zum gesunden Frühstück einfügt, den Kindern viel Spaß machte, zu mehr Bewegung und gesunder Ernährung anregte und ein tolles Erlebnis war. Ausgerichtet wird die Milchentdeckertour von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e.V. im Auftrag des Verbraucherschutzministeriums NRW. Daher hatte die Landesvereinigung anlässlich der Projektdurchführung an unserer Schule auch die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes NRW, Christina Schulze Föcking, eingeladen, die sich vor Ort über die Umsetzung des von ihrem Ministerium geförderten Projekts informieren konnte. Entsprechend waren zu diesem Termin auch zahlreiche Gäste eingeladen worden, u.a. unsere Schulrätin, Frau Eggert, sowie die Elternvertreter der Schulpflegschaft, die von unserer kommissarischen Schulleiterin, Annika Elkmann, sehr herzlich begrüßt wurden. Und auch zahlreiche Medienvertreter von der Presse und vom WDR waren gekommen. Weitere Informationen: Pressetext der Westfälischen Nachrichten: Klicke hier Pressetext der Landesvereinigung der Milchwirtschaft e.V.: Klicke hier Milchentdeckertour: Klicke hier Lottes Bewegungspause: Klicke hier  
Guido Herting (Dezember 2017) 3
Advent 2018
Guido Herting (Dezember 2017)
Radfahrtraining Als Vorbereitung auf die von Oktober bis November stattfindenden praktischen Radfahrprüfungen in den vierten Klassen führt unser zuständige Verkehrspolizist, Herr Markus Tasche, derzeit mit den Drittklässlern ein Radfahrtraining auf den Schulhöfen der beiden Schulstandorte durch. Hierbei wird ein neuartiges Konzept der Radfahrausbildung umgesetzt, bei dem die Kinder mit ihren Rädern durchgängig Übungen absolvieren, also die gesamte Übungs- zeit für praktisches Training genutzt wird. Bislang durchfuhren die Kinder der Reihe nach Übungsstationen, so dass stets nur drei bis vier Kinder gleichzeitig (in dieselbe Richtung) fahren konnten. Nun fahren alle Kinder zugleich und in der Regel kreuz und quer auf engstem Raum, was auf dem ersten Blick etwas chaotisch aussieht, aber doch überraschend gut und vor allem unfallfrei funktioniert. Zu den Übungen zählen u.a. Bremsen auf Kommando, sich gegenseitig abklatschen, einhändig fahren, absteigen und wieder aufsteigen bzw. anfahren, auch von der eher ungewohnten Seite, mit dem Fahrrad wie mit einem Roller fahren, ausweichen und Rücksicht nehmen natürlich, im Stehen fahren und viele mehr. Großes Vertrauen müssen die Jungen und Mädchen bei einer Übung haben, bei der sie von  einem neben ihnen laufendem Kind auf ihrem Fahrrand geführt werden, wobei sie selbst die Augen schließen und die Kommandos des Läufers befolgen sollen. Besonders anspruchsvoll ist die Übung, bei der die Kinder zunächst durchnummeriert werden und einige Kinder einen Gegenstand erhalten, den sie dann während der Fahrt an den Schüler mit der nächsthöheren Zahl weitergeben müssen. Eine interessante neuartige Form des Radfahrtrainings, die den Kindern viel Spaß gemacht hat und die während der ca. 60 Minuten besonders intensiv wie produktiv war.
Guido Herting (Februar 2018)
Karneval 2018 Am Freitag, 9. Februar, feierte der Grundschulverbund Karneval. Ganz besondere Höhepunkte waren neben der Polonaise durchs Schulgebäude die große gemeinsame Feier im Foyer mit Musik und Tanz. Mütter und Väter (?) hatte ihre Kinder wieder mit oftmals viel Aufwand und zum Teil mit selbst genähten, fantasievollen Kostümen verkleidet und liebevoll geschminkt. Und dann waren da natürlich noch die Theateraufführungen des Charivari- Puppentheaters aus Münster in der Willibrord-Turnhalle. Die Kinder, allen voran die Erst- und Zweitklässler folgten gebannt dem Geschehen , fieberten, bangten und sangen mit, riefen dem Kasper laut Ratschläge zu ... Es war ein toll inszeniertes und v.a. gespieltes Einmann-Stück, mit einer sehr alten Theaterbühne als Kulisse sowie bekannten Puppen wie dem Kasper, der Hexe, einer entführten Prinzessin usw. Gekonnt durchbrach der Puppenspieler mehrmals das Geschehen, indem er seine Bühne verließ und den Kindern so wiederholt demonstierte, dass es “nur” ein Puppentheaterstück war. Lauter Jubel und Zugabe-Rufe bewiesen, dass das Puppentheater auch heute noch zu begeistern weiß.
Guido Herting (Februar 2018)
Projektwoche “Sonne, Mond und Sterne” am Grundschulverbund Gespannt zählen viele Kinder schon die Tage bis zum nächsten Montag, 19. Februar. Dann startet nämlich an beiden Schulstandorten die lang ersehnte Projektwoche rund um das Thema “Sonne, Mond und Sterne”, und unser Grundschulverbund verwandelt sich in dieser Zeit in ein riesengroßes Weltraumlabor. In jahrgangsgemischten Gruppen von Klasse 1 bis 4 werden sich die Jungen und Mädchen täglich von der ersten bis zur vierten Stunde intensiv wie kreativ mit verschiedenen Themenschwerpunkten befassen. Am Freitag, 23. Februar, sind dann alle Eltern, Geschwister und Mitschüler in der Zeit von 10 Uhr bis 11.15 Uhr herzlich eingeladen sich anzuschauen, was die einzelnen Gruppen während dieser Woche gelernt, gemacht und angefertigt haben. Als besonderer Höhepunkt steht dann am 28. Februar für die Dritt- und Viertklässler sowie am 1. März für die Erst- und Zeitklässler die Fahrt zum Planetarium nach Münster an. Rund um folgende Schwerpunktthemen wird während der kommenden Woche geforscht, gebastelt, musiziert ...: Standort Graf-Ludwig-Schule: - Gruppe 1 (Frau Heidemann): Das Monster vom blauen Planeten Wir schreiben eigene Fortsetzungsgeschichten. Wir gestalten passende Planeten in Anlehnung an das Bilderbuch von Cornelia Funke. - Gruppe 2 (Frau Gerke): Unser Sonnensystem Wir erkunden unser Sonnensystem. Wir erforschen die Planeten. Wir lernen die Merkmale einzelner Planeten kennen. - Gruppe 3 (Frau Muhmann): Sterne und Sternbilder Wir lernen Sternbilder und ihre alten Geschichten kennen. Wir basteln einen Guckkasten und denken uns eigene Sternbilder aus. - Gruppe 4 (Frau Bückers und Frau Biallowons-Krefis): Sternbilder Wir  lernen  Sternbilder  kennen. Wir  erstellen  Sternbilder im  Schuhkarton. Wir  vertonen  Geschichten dazu.  - Gruppe 5 (Frau Karau): Lego-Raumschiffe Wir planen und bauen unsere eigenen Lego-Raumschiffe. Wir bewegen uns wie Lego-Raumfahrer und trainieren das Waveboardfahren. - Gruppe 6 (Frau Brake): Planeten Lernwerkstatt  zum  Thema  „Planeten“; Musik  von  Gustav Holst: „Die  Planeten“. Wir  hören  das  Werk  von  G. Holst. Wir  malen  und  bewegen  uns  zur  Musik. - Gruppe 7 (Frau Große Burlage) Wir tanzen und bewegen uns völlig losgelöst im All Wir tanzen und bewegen uns. Wir singen und machen Musik. - Gruppe 8 (Herr Timmers): Der Mond Wissens-, Lesens-, Hörens-, Sehenswertes rund um den Mond. - Gruppe 9 (Frau Maiworm): Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond Wir erstellen Trickfilme zu den Themen Mond, Raumfahrt und der Maus-Geschichte. Wir forschen zu den Themen Mond,  Mondlandung und Raketen. - Gruppe 10 (Frau Schäche): Unsere Planeten Wir erforschen unsere Planeten. Wir erarbeiten Steckbriefe zu den Planeten. Standort Willibrordschule: - Gruppe 1 (Frau Große Elshoff): Völlig losgelöst von der Erde Wir erforschen Planeten und Sterne. Wir erforschen die Reise ins Weltall. Viele spannende Experimente, Spiele und Bastelprojekte erwarten dich. - Gruppe 2 (Frau Wibbe): Wir tanzen und musizieren zu Sternen und Planeten Wir tanzen und bewegen uns. Wir singen und machen Musik. - Gruppe 3 (Herr Herting): Mit Überschall durchs All - fremde Welten Wir “reisen” quer durchs Weltall. Wir forschen, expermientieren, singen ... Wir basteln unsere eigenen Fantasie-Planeten und Fantasie-Lebewesen. - Gruppe 4 (Frau Schnabel): Die Reporterbande entdeckt Sonne, Mond und Sterne Wir entdecken unser Sonnensystem. Wir erforschen das Weltall, die Sonne, die Erde und ihren Mond, die Planeten ... - Gruppe 5 (Frau Hofmann): Die Weltraum-Werkstatt Wir erkunden die Planeten. Was machen eigentlich Astronauten ? Wie stellt ihr euch einen Traumplaneten vor ? Vor zwei Wochen hatten die Kinder die Gelegenheit, die oben aufgeführten, verschiedenen Projektgruppenangebote kennenzulernen. Diese wurden jeweils im Foyer der beiden Standorte ausgehängt und im Rahmen des Unterrichts kurz vorgestellt. Anschließend konnten die Schüler sich drei Angebote auswählen und auf einem Wunschzettel farbig markieren, so dass jeder Junge und jedes Mädchen schließlich einer gewünschten Projektgruppe zugeordnet werden konnte. Mittlerweile haben die Kinder Elternbriefe ihrer jeweiligen Projektgruppenlehrerinnen erhalten und können sich schon einmal auf ihr Projekt vorbereiten. Wir freuen uns sehr auf die Projektwoche und sind gespannt auf viele neugierige Fragen, tolle Einfälle und kreative Gestaltungsideen der Kinder.
Guido Herting (Februar 2018)
Projektwoche: Eindrücke & Präsentation
Guido Herting (Februar 2018) Annika Elkmann (viele Fotos) Datenschutz